Deutsches Drahtmuseum

Museen des Märkischen Kreises sind geöffnet - 2G-Regel ab 23.11.

Die Museen Burg Altena und das Deutsche Drahtmuseum sind geöffnet.

Bitte beachten Sie die Abstands- und Hygienevorgaben. In den Museumsräumen muss eine medizinische Maske getragen werden.

Für den Besuch der Ausstellung, bei Führungen und Veranstaltungen gilt ab dem 23.11. die 2G-Regel. Nur vollständig Geimpfte und Genesene haben Zutritt in die Museen. Während der Öffnungszeiten der Museen gilt die 2G-Regel außerdem auf dem oberen Burghof. Bitte zeigen Sie an der Kasse Ihren Impfnachweis (digital oder analog) oder eine Bescheinigung der zurückliegenden Erkrankung vor. Wir akzeptieren den Nachweis nur zusammen mit einem Personalausweis oder Reisepass.

Ausnahmen von der 2G-Regel:

  • Für Kinder und Jugendliche außerhalb der Ferien, da sie regelmäßig an Schultestungen teilnehmen. Während der Schulferien müssen Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren einen offiziell bestätigten negativen Testnachweis bzw. einen Impf- oder Genesungsnachweis vorzeigen.

  • Für erwachsene Personen, die aus medizinischen Gründen nicht gegen Covid geimpft werden und dies durch Vorlage eines ärztlichen Attests nachweisen können. Sie müssen einen entsprechenden Schnell- oder PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Es können alle Führungen gebucht werden.

bild

Zivilisation ohne Draht? Undenkbar! Der so unscheinbar wirkende Werkstoff hatte immer eine Schlüsselfunktion für den technischen Fortschritt. Altena, seit dem Mittelalter Zentrum des deutschen Drahtgewerbes, ist auch Sitz des Deutschen Drahtmuseums. Es liegt 300 m unterhalb der Burg Altena. Unter dem Motto "Vom Kettenhemd zum Supraleiter" wird die Technikgeschichte des Drahtes ebenso thematisiert wie seine Sozial-, Wirtschafts- und Kulturgeschichte.

Wie wird Draht hergestellt, unter welchen Bedingungen arbeiteten die Drahtzieher, was kann Draht, zu welchen Produkten wird er weiterverarbeitet, wie sehen zukünftige Einsatzgebiete von Draht aus, wie gehen wir in der Sprache mit Draht um, was machen Künstler mit Draht?

Diese und andere Fragen werden mit Hilfe einer zeitgemäßen, abwechslungsreichen Präsentation und spannenden Objekten und Experimenten beantwortet.

Das Deutsche Drahtmuseum bietet an jedem ersten Sonntag im Monat kostenlose Führungen an. Die Besucher können sich um 11.00, um 14.00 und um 16.00 Uhr in die spannende Welt des Drahtes einführen lassen. Die Teilnahme an den Führungen ist kostenlos, bezahlt werden muss nur der Museumseintritt.

Drahtziehen mit Maschinen

Seid ihr auf Draht?

Virtueller Rundgang - Deutsches Drahtmuseum

Ihr habt hier die Möglichkeit Euch das Deutsche Drahtmuseum in Ruhe von der Couch an zu schauen und durch die Ausstellungsräume zu schlendern!

Hier geht's zum Virtuellen Rundgang!

Dort angekommen könnt Ihr Euch links in der Spalte durch die einzelnen Räume klicken. Die tollen 360-Grad-Panoramen erlauben einen Blick in jeden Winkel. Am Besten im Vollbildmodus anschauen.

Viel Spaß beim Rundgang!

Zuletzt aktualisiert am: 18.11.2021